Kann man zu alt sein für TKD ? Überhaupt nicht !

Taekwon-Do, das traditionell ausgeführt wird, ist ein Gesundheitssport, der in jedem Alter betrieben werden kann. Sie können Ihr Wohlbefinden erheblich steigern und brauchen sich nicht an jungen Sportlern messen oder vergleichen. Immer mehr Senioren über 60, manche weit über 70, üben diesen Sport aus.

Durch das traditionelle TKD halten sie sich beweglich und in Form. Jeder Muskel des Körpers wird beansprucht, speziell der Rücken gestärkt, das Coronare System trainiert und die Beweglichkeit verbessert,

Die Bewegungsabläufe trainieren nebenbei noch den wichtigsten Muskel, ihr Gehirn. Die aneinandergefügten Bewegungskombinationen halten die Gehirnzellen fit.

Im Taekwon-Do ist das auf eine Art möglich, die seines gleichen sucht.
Im Taekwondo geht es stets darum den Blick nach innen und auf sich selbst zu richten. So ist jedes Training unter der eigenen Selbstkontrolle ein -körperindividuelles Spezialtraining- bei dem Sie sich nebenbei selbst besser verstehen und kennen lernen werden:

Im regelmäßigen Training lernen Sie ohne Leistungsdruck schnell Ihre eigenen Grenzen kennen ohne sich dabei zu verletzen.

Es geht nur um Sie und Ihr Wohlbefinden. Gemäß dem Motto “Bewegt Älter werden“